Erneuerung der "alten Kelter"

Der Heimat- und Verkehrsverein Beckstein setzt erste Ziele um

Dorfverschönerung in vollem Gange

Bereits in den 1970er Jahren gruppierten sich einige Becksteiner Bürger, vorwiegend ansässige Winzer, Gastronomen und Hoteliers, um unter der Schirmherrschaft der Winzergenossenschaft den Heimat- und Verkehrsverein Beckstein zu gründen. In den darauffolgenden Jahrzehnten wurde einiges für das Ort getan; Dorfprospekte und die Teilnahme an „unser Dorf soll schöner werden“ seien hier nur als wenige Beispiele genannt.

Nach der Jahrtausendwende wurde es allerdings ruhig um den Heimat- und Verkehrsverein Beckstein, sodass seine Zukunft im Jahre 2013 schließlich auf Messers Schneide stand. Der damalige Vorstand unter der Leitung von Peter Braun bemerkte die drohende Gefahr und konnte nach einem Krisengespräch über die Zukunft des Vereins noch rechtzeitig eine neue Vorstandschaft organisieren. Die neue Vereinsleitung unter der Führung von Ulrich Möhler, Elke Zipf, Barbara Braun und Sabine Ernst wurden folglich nicht nur mit einstimmiger Mehrheit zu den Vereinsoberhäuptern erklärt; ihre gesammelten Ideen zur Renovierung und Modernisierung brachten einigen frischen Wind in den eingerosteten Verein. Bereits im Jahre 2013 organisierte man die Becksteiner Dorfweihnacht und Silvesterparty; im letzten Jahre folgte schließlich ein aktueller Dorfsprospekt mit Gastronomie- und Hotelerieverzeichnis sowie erste Schritte zur Dorfverschönerung. Auch die Jugend versuchte man an das Dorf und den Verein zu binden, indem man eine eigenständige Jugendabteilung innerhalb des Vereins etabliert hatte, die nun bei verschiedensten Veranstaltungen tatkräftig zur Seite steht.

Am vergangenen Wochenende stand schließlich eine weitere Maßnahme an, nämlich die Sanierung der in die Jahre gekommenen alten Kelter in der Dorfmitte. Mithilfe verschiedener ehrenamtlicher Helfer und Vereinsmitglieder, des Ortschaftsrates und der Stadt Lauda-Königshofen konnte der erste Schritt, die marode Überdachung der Kelter, in Angriff genommen werden. Als weitere Schritte folgen schließlich die Erneuerung des Bodenbelages sowie die Einrichtung einer Sitz- und Informationsecke neben des Denkmals.

Als weitere Aktionen plant der Heimat- und Verkehrsverein die Instandhaltung sowie Neubeschilderung des Weinlehrpfades in deutscher und englischer Sprache, da Beckstein als ein touristisches Zentrum der Gemeinde auch zunehmend von ausländischen Reisenden angesteuert wird. Auch hier kann der Verein auf die Unterstützung der Stadt sowie der Winzergenossenschaft setzen. Nach Unterbalbach und Gerlachsheim wird Beckstein in diesem Jahr obendrein in das Modernisierungsprogramm der Stadt Lauda-Königshofen aufgenommen, sodass unter anderem ein neuer Ortsplan sowie eine neue Beschilderung integriert werden. Auch auf die teilweise in sehr marodem Zustand erhaltenen Wanderwege hat der Verein ein Auge geworfen. Zum Ende dieses Jahres ist bereits, ebenfalls in Kooperation mit den Becksteiner Winzern, die Dorfweihnacht um das neu gestaltete Anwesen der Winzergenossenschaft am dritten Advent in Planung.

Im Zuge der verschiedensten Modernisierungen wartet der Verein auch digital mit einer neuen Homepage auf, die von Philipp Hahn in den vergangenen Monaten ins Leben gerufen wurde. Ziel ist dabei die Verknüpfung verschiedenster Brennerei- und Gastronomiebetriebe auf einer zentralen Website sowie die Möglichkeit eines wichtigen Anlaufpunktes sowohl für Touristen als auch für die Becksteiner und Taubertäler Bevölkerung. Die Website ist fortan unter www.weinort-beckstein.de bzw. www.beckstein-erleben.de zu erreichen.

Text & Bilder: P. Hahn

mehr Bilder: