Flächen gewinnen durch Innenentwicklung in Beckstein

Der Stadtteil Beckstein der Stadt Lauda-Königshofen wurde im September 2016 in das Förderprogramm `Flächen gewinnen durch Innenentwicklung´ des baden-württembergischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau aufgenommen.

Das nun zu erarbeitende Innenentwicklungskonzept „Flächen gewinnen Beckstein“ verfolgt das Ziel, innerörtliche Potentiale zu aktivieren, leerstehende oder abbruchreife Häuser und Scheunen, sowie unbebaute Grundstücke für eine nachhaltige Ortsentwicklung zu mobilisieren und den Landschaftsverbrauch einzudämmen.

Darüber hinaus werden Vorschläge zur Reduzierung des Flächenverbrauchs und damit einhergehend Vorschläge zur Umnutzung und Aktivierung der leerstehenden und abbruchreifen Gebäude und bebaubaren Grundstücke im Ortskern erarbeitet. Ziel ist es, die städtebauliche Entwicklung im Innenbereich von Beckstein mit intensiver Beteiligung der Bürger so in eine positive Richtung zu lenken. Wo immer es möglich ist, sollen leerstehende Gebäude wieder mit neuem Leben erfüllt werden. Junge Familien sollen sich wieder im Altort ansiedeln. Ein attraktiver, lebendiger Ortskern ist Voraussetzung für die Zukunft jedes Ortes.

Die Klärle GmbH in Weikersheim wurde mit der Erarbeitung der Zukunftsplanung für Beckstein durch die Stadt  Lauda-Königshofen beauftragt. Den ersten Schritt stellte eine Kartierung der Bausubstanz, der Leerstände und der Nutzungen durch eine Bestandsaufnahme dar. Hierzu waren die PlanerInnen der Klärle GmbH im Ort unterwegs, um die Bestandserhebung durchzuführen und sich ein Bild von den Möglichkeiten und Bedürfnissen in Beckstein zu machen. Die Untersuchung der innerörtlichen Flächen- und Gebäudenutzung ist Basis für die spätere Maßnahmenplanung und Ideenentwicklung.

Im Frühjahr 2017 wird eine Bürgerinformationsveranstaltung stattfinden, in der die Bestandserhebung und –analyse vorgestellt werden. Die Stadt und die Planer werden über die Vorgehensweise und Ziele des Konzeptes informieren. Weitere Informationen werden über die Presse bekannt gegeben. Eine gute Beteiligung der Bürger und Interessenten an den Veranstaltungen und der Maßnahmenentwicklung sichert die Zukunftsfähigkeit von Beckstein.

Für interessierte Gebäude-/Grundstückseigentümer, Bürger und Bauwillige lohnt sich eine Beteiligung, da im September 2017 wieder ELR–Förderanträge gestellt werden können. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt, auf den rollenden Zug zur Belebung des Altortes in Beckstein aufzuspringen. Über genaue Details und Voraussetzungen des Förderprogrammes ELR informieren die Stadtverwaltung Lauda-Königshofen und die Planerinnen der Klärle GmbH.

Text und Bild:
Klärle GmbH, Weikersheim
Stadt Lauda-Königshofen